Workshops Profis für Profis

Neun Tanzcompagnien touren während gut einem Monat durch die Schweiz. Eine Chance für das Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps, Synergien zu schaffen: An vorstellungsfreien Tagen gewähren die Tänzer*innen ihren Schweizer Kolleg*innen in Master Classes und Trainings Einblicke in ihre Arbeit. Die Workshops bieten in der Schweiz ansässigen Tanzschaffenden die Möglichkeit, sich mit anderen Tänzer*innen auszutauschen und deren choreografische Arbeitsprozesse und Bewegungsvokabulare kennenzulernen. Mehrere der organisierten Workshops sind inklusiv, werden von und für Tänzer*innen mit oder ohne Behinderungen abgehalten und bieten den Teilnehmenden einen anderen Zugang zu Körperlichkeit. Die Master Classes richten sich an professionelle Tänzer*innen, die Workshops stehen auch erfahrenen Tänzer*innen offen.

 

Sämtliche Workshops und Master Classes werden in Zusammenarbeit mit lokalen Interessengemeinschaften, mit Tanzhäusern, -studios und -schulen der Region organisiert. 

 

Foto © Caroline Minjolle

 

 

COMPAGNIE MASSALA: FILIPA CORREIA LESCUYER

COMPAGNIE MASSALA: FILIPA CORREIA LESCUYER

Die in Den Haag geborene Filipa Correia Lescuyer ist Künstlerin, Choreografin und Pädagogin. Nach ihrer Ausbildung in Europa, den Vereinigten Staaten und in Israel begann sie ihre Karriere 2016 mit Olivier Dubois und wechselte dann zur Compagnie von Didier Théron. Später arbeitete sie unter der Leitung von Christophe Gellon und Gregory Bonnefont. Ziel ihres Workshops ist es, Tanz und Musik in Dialog treten zu lassen, mit einem künstlerischen Vokabular aus der Hip-Hop-Kultur, dem zeitgenössischen Tanz und dem traditionellen orientalischen Tanz. Ein Tanz von Bildern und Vorstellungswelten, eine Gegenüberstellung, bei der es an erster Stelle um Austausch und Weitergabe geht.

Filipa Correia Lescuyer bei Steps

 

Workshop in Porrentruy

Datum: Sa, 7.5.2022 | 14.00–17.00 Uhr

Ort: Esprit Danse, Chemin des Vauches 8, 2900 Porrentruy

Preis: CHF 10.– (gratis bei Vorweisen eines Tickets für die Show)
Anmeldung: bis zum 30.4.2022 per E-Mail an coordination@evidanse.ch
Partner: Évidanse | Esprit Danse

 

Workshop in Vevey

Datum: So, 15.5.2022 | 15.00–17.00 Uhr

Ort: Atelier le Loft, (1. und 2. Stock), Rue des Bosquets 33, 1800 Vevey

Preis: CHF 20.– 
Anmeldung: bis zum 6.5.2022 per E-Mail an mediation@lereflet.ch
Partner: Théâtre Le Reflet | Atelier Le Loft

 

 

COCOONDANCE: ÁLVARO ESTEBAN LOPEZ

COCOONDANCE: ÁLVARO ESTEBAN LOPEZ

In diesem Workshop bietet Álvaro Esteban López Ihnen die Möglichkeit, Werkzeuge und Bewegungen auf Basis der Wirbelsäulenbewegungen zu erkunden. Aufbauend auf diesen Körperqualitäten, spielen Sie dann mit Bewegung im Verhältnis zu anderen und zum Raum. Die Aufgaben in diesem Workshop stammen aus dem kreativen Prozess des Stücks RUNThrough. Die Beschreibung von Bewegungen ist eine der Arbeitsmethoden der Compagnie, die eigens ein Glossar entwickelt hat, um ihre choreografische Sprache zu teilen. Álvaro studierte am Royal Conservatory of Dance in Madrid. Er verfügt über einen Bachelor in Sportwissenschaften. Derzeit arbeitet er als Tänzer und Bewegungsgestalter für CocoonDance und ist mit seiner Arbeit international auf Tour.

Álvaro Esteban López bei Steps

 

 

 

Masterclass in Poschiavo

Datum: So, 15.5.2022 | 10.00–12.30 Uhr

Ort: Aula riformata, Via da Mez 31, 7742 Poschiavo

Preis: CHF 25.–
Anmeldung: bis zum 9.5.2022 per E-Mail an poschiavo@festadanzante.ch
Partner: Festa danzante Poschiavo | riverbero

(LA)HORDE AVEC LE BALLET NATIONAL DE MARSEILLE: DOVYDAS STRIMAITIS

(LA)HORDE AVEC LE BALLET NATIONAL DE MARSEILLE: DOVYDAS STRIMAITIS

Der in Litauen geborene Dovydas Strimaitis absolvierte seine Ausbildung an der «Codarts» in Rotterdam. Er arbeitete unter der Leitung von Jitti Chope in der Compagnie «18 Monkeys Dance Theatre» (Bangkok, Thailand) und von Marina Mascarell in der GöteborgsOperans Danskompani in Schweden. 2019 trat Dovydas in das Ballet national de Marseille ein, das vom Kollektiv (LA)HORDE geleitet wird. In «Room with a view» hinterfragt das Kollektiv die emanzipatorischen Möglichkeiten des Körpers in einem gestörten politischen und ökologischen Umfeld, angesichts der Zerstörung von Natur und Artenvielfalt sowie in Auseinandersetzung mit Unterdrückungssystemen. Im Tanz findet sich Zusammenhalt, der durch die Kraft der Musik und die Energie der Körper verstärkt wird. Ausgehend vom choreografischen Material dieses Stücks lädt Dovydas Workshops dazu ein, den Tanz als Vektor des Zusammenhalts und der kollektiven Mobilisierung zu verstehen. Wie bildet man eine Einheit und befragt seine Körperlichkeit in einer verbindenden und befreienden Energie?

Dovydas Strimaitis bei Steps

 

 

Masterclass in Fribourg
Datum: Do, 12.5.2022 | 10.30–12.30 Uhr
Ort: Equilibre, Studio im 7. Stock, Place Jean-Tinguely 1, 1700 Fribourg

Preis: CHF 20.–
Anmeldung: bis zum 4.5.2022 per E-Mail an nicolas.berger@equilibre-nuithonie.ch
Partner: Equilibre-Nuithonie

PORTRAITS IN OTHERNESS: JOY RITTER UND DICKSON MBI

PORTRAITS IN OTHERNESS: JOY RITTER UND DICKSON MBI

In Los Angeles geboren, absolvierte Joy Ritter ihre Ausbildung an der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden und lernte philippinischen Folkloretanz in der Tanzgruppe ihrer Mutter. Sie war mit diversen Truppen wie dem Cirque du Soleil, Wang Ramirez und der Akram Khan Company weltweit auf Tour. Seit 2016 erarbeitet sie eigene Choreografien und tourt damit auf der ganzen Welt. Joy unterrichtete in Europa, China, den USA und anderen Orten. Ihre Tanzpraxis ist beeinflusst von urbanem, folkloristischem und zeitgenössischem Tanz. In ihrem Workshop zeigt sie Teile ihrer Choreografie «Babae» und einige Improvisationstechniken, die dem Werk zugrunde liegen. Der Fokus liegt dabei auf Rhythmus, Virtuosität und Bewegungsqualität.

 

Dickson Mbi ist in der Hip-Hop-Szene weltberühmt für seine Popping-Fähigkeiten, die ein zentraler Bestandteil seiner Tanzkunst sind. In seinem Workshop teilt er sein Können und seine Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit bekannten Künstler*innen wie Basement Jaxx, Corinne Bailey-Rae, Black Eyed Peas und Russell Maliphant. Sein Workshop ist von zeitgenössischem Tanz, Kampfkunst und Popping-Techniken geprägt. Er integriert unter anderem verschiedene Techniken der Improvisation und Performance, Release, Floorwork und Partnering. Nach einem Warm-up führt Dickson durch sein Solo «Duende».

Joy Alpuerto Ritter und Dickson Mbi bei Steps

 

 

Masterclass in Lausanne (Joy Ritter und Dickson Mbi)
Datum: Do, 5.5.2022 | 17.00–19.30 Uhr
Ort: Studio Annexe 36, 2. Stock, Rue de Genève 103, 1004 Lausanne

Preis: CHF 25.– (CHF 10.– für Mitglieder von AVDC)
Anmeldung: bis zum 2.5.2022 auf der Website www.theatresevelin36.ch
Partner: Théâtre Sévelin 36

 

Workshop in Lugano (Dickson Mbi)

Datum: So, 8.5.2022 | 16.00–18.00 Uhr
Ort: LAC Lugano, Piazza Luini 2, 6900 Lugano

Preis: gratis, Anmeldung erforderlich 
Anmeldung: Lebenslauf und kurzes Motivationsschreiben bis zum 29.4.2022 per E-Mail an lac.edu@lugano.ch senden
Partner: LAC Lugano Arte e Cultura

 

Masterclass in Zürich (Joy Ritter und Dickson Mbi)
Datum: So, 15.5.2022 | 14.00–17.00 Uhr 
Ort: Toni-Areal, Studio 2 (ZT 7.F02), Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich

Preis: CHF 15.–
Anmeldung: bis zum 30.4.2022 per E-Mail an nadine.jaeggi@zhdk.ch
Partner: ZHdK  BA in Contemporary Dance

NEEDCOMPANY: SUNG-IM HER

NEEDCOMPANY: SUNG-IM HER

Der Kurs «Moving Cloud» baut auf Sung-Ims persönlicher Bewegungsrecherche auf. Er vereint ihre Erfahrung im Yoga und zeitgenössischen Tanz und basiert auf Release-Technik und somatischen Praktiken. Der Fokus liegt auf dem Akt des Ankommens und Zuhörens durch Bewegung wie auch durch Stillstand. Der spielerische Kurs besteht aus Erkundungen durch Improvisation sowie aus Material aus Grace Ellen Barkeys Choreografie «Probabilities of Independent Events». Ein Schwerpunkt wird auf die Musikalität innerhalb des Körpers und Bodens gelegt. Diese Verbindung hilft dabei, die Übertragung oder Verlagerung des Gewichts zu unterstützen. Sung-Im besitzt einen Master in zeitgenössischem Tanz der Hansung University in Seoul und studierte Choreografie am P.A.R.T.S. (Performing Arts Research and Training Studios) in Belgien. Sie hat mit Jan Fabre, Les Ballets C de la B, Alias und Abattoir Fermé zusammengearbeitet. Als Choreografin hat sie mehr als 15 interdisziplinäre Performance-Werke erarbeitet.

Sung-Im Her bei Steps

 

 

Masterclass in Lausanne (abgesagt)

Datum: Mi, 11.5.2022 | 14.00–17.00 Uhr
Ort: La Manufacture, Studio 2, Rue du Grand-Pré 3, 1007 Lausanne

Preis: CHF 30.–
Anmeldung: bis zum 4.5.2022 per E-Mail an marine.meier@manufacture.ch
Partner: La Manufacture  Haute école des arts de la scène

 

Masterclass in Biel

Datum: Fr, 6.5.2022 | 18.00–20.00 Uhr
Ort: Hochschule der Künste Bern HKB, Rhythmikraum EG, Jakob-Rosius-Strasse 16, 2502 Biel

Preis: CHF 10.– (gratis bei Vorweisen eines Tickets für die Show)
Anmeldung: bis zum 30.4.2022 per E-Mail an coordination@evidanse.ch
Partner: Évidanse | HKB – BA Musik & Bewegung

 

TANZFLUG / MIRJAM GURTNER: MIRJAM GURTNER

TANZFLUG / MIRJAM GURTNER: MIRJAM GURTNER

Mirjams künstlerische Praxis setzt sich mit Improvisation, Instant Composition und der Korrelation von Sinneswahrnehmung und Körperlichkeit auseinander. Ihre Arbeit sucht nach einem inklusiven und interkulturellen Austausch. 2021 erhielt Mirjam Gurtner im Rahmen der Schweizer Preise Darstellende Künste den June-Johnson-Newcomer-Preis. Ihr Workshop beschäftigt sich mit Instant Composition sowie Prinzipien der inneren Kampfkunst als Ausgangspunkt für die Kreation von Bewegung. Im Spiel zwischen Intuition und Komposition wird das eigene Bewegungsvokabular erforscht und eine inklusive Sprache entwickelt. Die Bewegungsrecherche zu «Almost Home» gibt Einblick in die künstlerische Praxis und Entstehung des Stücks. Der Workshop richtet sich an professionelle Tanzschaffende mit oder ohne Behinderungen sowie Performer*innen mit Behinderungen, die bereits Bühnenerfahrung mitbringen. Der Workshop heisst Tanzkünstler*innen allen Alters und aus allen Bereichen der Gesellschaft willkommen.

Mirjam Gurtner bei Steps

 

 

Masterclass in Zürich

Offen für Performer*innen mit und ohne Behinderungen.

Datum: Di, 17.5.2022 | 18.00–20.30 Uhr

Ort:Tanzhaus Zürich, Bühne 2, Wasserwerkstrasse 129, 8037 Zürich

Preis: CHF 20.– 
Anmeldung: bis zum 12.5.2022 auf der Website www.tanzhaus-zuerich.ch oder bei Désirée, Tel: +41 (0)44 350 26 10
Zugänglichkeit: Die Bühne 2 und Toiletten sind rollstuhlgängig. Ein Lift ist  vorhanden. Für weitere Informationen oder um spezielle Bedürfnisse mitzuteilen, steht das Tanzhaus-Team zur Verfügung. Personen mit eingeschränkter Mobilität können einen Parkplatz reservieren unter +41 (0)44 350 26 10.

Partner: Tanzhaus Zürich | ZÜRICH TANZT

ANNIE HANAUER / LAC / TEATRO DANZABILE: ANNIE HANAUER

ANNIE HANAUER / LAC / TEATRO DANZABILE: ANNIE HANAUER

Annie Hanauer verfügt über einen Bachelor of Fine Arts der University of Minnesota und arbeitet regelmässig mit Rachid Ouramdane zusammen. Seit ihrem Umzug nach London hat sie mit Nic Conibere, dem Pariser Kammerorchester, Emanuel Gat Dance, Lea Anderson, Wendy Houston und Boris Charmatz zusammengearbeitet und war bis 2014 Mitglied der Candoco Dance Company. Zusammen mit den Tänzer*innen Laila White und Giuseppe Comuniello führt Annie in ihre eigene Tanzpraxis und Aspekte ihrer neuen Kreation «A space for all our tomorrows» ein, welche sich mit Ausdauer, Unterstützung und Utopiekonzepten auseinandersetzt. Die Teilnehmer*innen werden dazu ermuntert, sich zu bewegen, zu erforschen und in einen Austausch mit anderen zu kommen, um Bewegungsmaterial auszuarbeiten. Annie ist es wichtig, Tanz inklusiv zu gestalten und zugängliche Arbeitspraktiken zu entwickeln. Sie heisst erfahrene Tänzer*innen mit oder ohne Behinderungen zu beiden Workshops willkommen. In Zürich wird Annie mit Manuela Runge zusammenarbeiten, der Mitgründerin von TANZflug und Initiatorin von DanceAbility.

Annie Hanauer bei Steps

 

Workshop in Genève
Offen für Menschen mit Tanzerfahrung mit und ohne Behinderungen.

Datum: Di, 3.5.2022 | 17.30–20.30 Uhr
Ort: Ecolint, Centre des Arts -
Eingang: Chemin de la Petite-Boissière,1208 Genève

Preis: CHF 30.– (CHF 10.– für Mitglieder von RP/AVDC und dansehabile)
Anmeldung: bis zum 15.4.2022 per E-Mail an marie-elodie@rp-geneve.ch / Tel: +41 79 962 67 55
Zugänglichkeit: Studio und Toiletten sind rollstuhlgängig. Für genaue Informationen zum Ablauf des Workshops oder Mitteilung spezifischer Bedürfnisse steht Marie-Elodie gerne zur Verfügung.

Partner: Ecolint, Centre des arts | Association dansehabile | Rencontres professionnelles de danses, Genève


Workshop in Zürich mit Manuela Runge, Verein Tanzflug

Offen für Menschen mit Tanzerfahrung mit und ohne Behinderungen.

Datum: So, 8.5.2022 | 10.30–13.30 Uhr (regelmässige Pausen sind vorgesehen)

Ort:Tanzhaus Zürich, Bühne 2, Wasserwerkstrasse 129, 8037 Zürich

Preis: CHF 20.– 
Anmeldung: bis zum 22.4.2022 auf der Website www.tanzhaus-zuerich.ch oder bei Désirée, Tel: +41 (0)44 350 26 10
Zugänglichkeit: Die Bühne 2 und Toiletten sind rollstuhlgängig. Ein Lift ist  vorhanden. Für weitere Informationen oder um spezielle Bedürfnisse mitzuteilen, steht das Tanzhaus-Team zur Verfügung. Personen mit eingeschränkter Mobilität können einen Parkplatz reservieren unter +41 (0)44 350 26 10.

Partner: Tanzhaus Zürich | Verein TANZflug

ANNIE HANAUER / LAC / TEATRO DANZABILE: EMANUEL ROSENBERG UND DANIELE ZANELLA

ANNIE HANAUER / LAC / TEATRO DANZABILE: EMANUEL ROSENBERG UND DANIELE ZANELLA

Emanuel Rosenberg leitet seit 2010 die inklusive Tanztheater-Compagnie Teatro Danzabile im Tessin. An der Accademia Dimitri ausgebildet, arbeitet er sowohl als Performer als auch als Regisseur/Choreograf. Er sagt von sich selbst, dass er am liebsten Tänzer inszeniert und Schauspieler choreografiert. Er bewegt sich gerne im Unbekannten – «out of the comfort zone». Die Auseinandersetzung mit der Diversität von Menschen und ihren Ausdrucksformen ist tragender Bestandteil seiner Arbeit. In diesem Workshop wird Emanuel Rosenberg von Daniele Zanella begleitet, seinem langjährigen Bühnenkollegen bei Teatro Danzabile. Sie werden einen Einblick in ihre inklusive künstlerische Praxis geben. Der Workshop ist auf intuitive Weise für Menschen mit professioneller und nicht professioneller Bühnenerfahrung zugänglich.

Emanuel Rosenberg bei Steps

 

 

Workshop in Neuchâtel
Offen für Menschen mit und ohne Behinderungen

Datum: Mi, 11.5.2022 | 14.0016.00
Ort: Résodanse Station, Prébarreau 17, 2000 Neuchâtel

Preis:  Kollekte, Richtwert CHF 20.–, nur auf Anmeldung
Anmeldung: bis zum 4.5.2022 bei Philippe Olza:  info@danse-neuchatel.ch; +41 79 643 95 32
Zugänglichkeit: Studio und Toiletten sind rollstuhlgängig. Für genaue Informationen zum Ablauf des Workshops oder Mitteilung spezifischer Bedürfnisse steht Philippe gerne zur Verfügung.

Partner: ADN – Danse Neuchâtel | Résodanse Station

CIE. LA RONDE: LUCA SIGNORETTI UND RACHEL LAWRENCE

CIE. LA RONDE: LUCA SIGNORETTI UND RACHEL LAWRENCE

In Luca Signoretti ist leider verhindert. Die Compagnietänzerin Annabelle Peintre übernimmt die Leitung des Workshops gemeinsam mit Rachel Lawrence.

 

In diesem Workshop führen «Cie. La Ronde»-Choreograf Luca Signoretti und Tänzerin Rachel Lawrence die Teilnehmer*innen durch eine Reihe von Aufgaben, die auf der Bewegungsrecherche zur Choreografie «8» basieren. Beginnend mit einem Warm-up wird Rachel sich auf Floorwork konzentrieren und dank nahtloser Sequenzen Ausdauer und Koordination fördern. Anschliessend wird Luca seinen persönlichen Zugang zu Bewegung unter Anwendung von Improvisation und einer Auswahl an charakterinspirierten Aufgaben aufzeigen. Er wird Partnering-Repertoire aus «8» unterrichten, dekonstruieren und rekreieren. Beide Künstler*innen wurden am Ballet Junior de Genève ausgebildet, bevor sie sich 2009 dem Tanztheater Luzern anschlossen. Rachel trat bis 2017 mit der Truppe als Solistin auf und arbeitete danach mit international bekannten Choreograf*innen wie Cayetano Soto, Caroline Finn, Ihsan Rustem, Andonis Foniadakis und Felix Landerer. Luca verfolgte eine Karriere als Choreograf und gewann zahlreiche bedeutende Auszeichnungen weltweit.

Luca Signoretti und Rachel Lawrence bei Steps

 

Masterclass in Lausanne
Datum: So, 1.5.2022 | 14.00–17.00 Uhr
Ort: La Manufacture, Saal 70, Rue du Grand-Pré 5, 1000 Lausanne-Malley

Preis: CHF 30.–
Anmeldung: bis zum 22.4.2022 per E-Mail an marine.meier@manufacture.ch
Partner: La Manufacture  Haute école des arts de la scène

CIE. LA RONDE: LUCA SIGNORETTI UND GIULIA ESPOSITO

CIE. LA RONDE: LUCA SIGNORETTI UND GIULIA ESPOSITO

In diesem Workshop führen Choreograf Luca Signoretti und Tänzerin Giulia Esposito die Teilnehmer*innen durch eine Reihe von Aufgaben, die auf der Bewegungsrecherche zur Choreografie «8» basieren. Nach einem Warm-up wird Luca durch Improvisationstools und einer Auswahl an charakterinspirierten Aufgaben seinen persönlichen Zugang zu Bewegung teilen Er wird Partnering-Repertoire aus «8» unterrichten, dekonstruieren und rekreieren. Giulia schloss 2019 die Höhere Fachschule für zeitgenössischen und urbanen Bühnentanz in Zürich ab und arbeitet heute als freiberufliche Künstlerin. Luca wurde am Ballet Junior de Genève ausgebildet, bevor er sich 2009 dem Tanztheater Luzern anschloss. Er verfolgt eine Karriere als Choreograf und gewann zahlreiche wichtige Auszeichnungen weltweit.

Luca Signoretti und Giulia Esposito bei Steps

 

Masterclass in Luzern

Datum: So, 8.5.2022 | 13.00–15.00 Uhr

Ort: Südpol, Tanzstudio Luzerner Theater  TanzLuzern, Arsenalstr. 28, 6010 Kriens

Preis: CHF 20.– (CHF 10.– für Mitglieder von IGTZ und TanzLuzern)
Anmeldung: bis zum 29.4.2022  online oder per E-Mail an profitraining@igtz.ch
Partner: IGTZ - IG Tanz Zentralschweiz | Luzerner Theater  TanzLuzern

CIE. LA RONDE: SARAFINA BECK

CIE. LA RONDE: SARAFINA BECK

Sarafina ist als freiberufliche Tänzerin und Choreografin aktiv und arbeitet regelmässig mit der Company MEK unter der Leitung von Muhammed Kaltuk zusammen. Ihr Bewegungsvokabular entsteht im Prozess der Erschaffung einer Ästhetik aus einer Thematik. Sie sucht nach dem Ursprung einer Bewegung in den Emotionen, die sie ausdrücken möchte. In dieser Masterclass führt Sarafina die Teilnehmer*innen durch eine Reihe von Aufgaben, die auf der Bewegungsrecherche zur Choreografie «8» basieren. Im Fokus des Warm-ups steht die Verbindung und die Kommunikation mit dem eigenen Körper, um Ausdruck und Ausführung von nachfolgenden Bewegungsabläufen zu erleichtern. In der nächsten Phase wird den Teilnehmer*innen die Körpersprache und das Bewegungskonzept ihres Charakters in «8» vorgestellt, und sie lernen einen Teil des Repertoires. Dynamisch, roh, urban, kraftvoll!

Sarafina Beck bei Steps

 

Masterclass in Bern

Datum: Di, 17.5.2022 | 10.30–12.30 Uhr
Ort: TANZhAUS Bern, Proberaum Brückenpfeiler, Dalmaziquai 69, 3005 Bern

Preis: CHF 10.– 
Anmeldung: bis zum 12.5.2022 auf der Website www.be-ta.ch/workshop
Partner: BETA Verein Berner Tanzschaffende TANZhAUS Bern

CIE. LA RONDE: CATHY MARSTON, IHSAN RUSTEM UND LUCA SIGNORETTI

CIE. LA RONDE: CATHY MARSTON, IHSAN RUSTEM UND LUCA SIGNORETTI

In diesem einzigartigen Workshop werden die «Cie. La Ronde»-Leiter*innen Cathy Marston und Ihsan Rustem vom Choreografen Luca Signoretti unterstützt. Sie führen die Teilnehmer*innen durch eine Reihe von Aufgaben, die auf der Bewegungsrecherche zur Choreografie «8» basieren. Zuerst führt Luca durch ein Warm-up, in welchem er seinen persönlichen Zugang zu Bewegung durch eine Reihe von improvisierten Aufgaben und Kombinationen teilt. Danach zeigen die Choreograf*innen abwechselnd Teile des Repertoires und choreografische Ansätze, welche durch die für «8» kreierten Duette inspiriert sind. Diese Masterclass ist eine seltene Gelegenheit, einen kleinen Einblick in den kreativen Prozess dieser drei einzigartigen Künstler*innen zu erhalten. Am Schluss wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen.

Cathy Marston, Ihsan Rustem und Luca Signoretti bei Steps

 

Masterclass in Zürich

Datum: Do, 19.5.2022 | 13.30–17.45 Uhr
Ort:Tanzhaus Zürich, Bühne 2, Wasserwerkstrasse 129, 8037 Zürich

Preis: CHF 40.–
Anmeldung: bis zum 12.5.2022 auf der Website www.tanzhaus-zuerich.ch
Partner: Tanzhaus Zürich | ZÜRICH TANZT