HORAkel

Gemeinsam mit dem Theater HORA geht das Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps neue Wege der Vermittlung: In der Ausgabe 2022 teilen Mitglieder des HORA-Ensembles ihren Blick auf unser Bühnenprogramm. Jeweils zwei HORA-Schauspieler*innen besuchen ausgewählte Steps-Vorstellungen. Im Anschluss daran erzählen sie, was sie gesehen haben, was sie berührt hat, was sie verstanden haben – und was nicht. Diese Gespräche werden filmisch dokumentiert.

 

Die «HORAkel» genannten Kurzvideos überraschen mit neuen Perspektiven auf das Bühnengeschehen. Sie verstehen sich als ein Angebot an unser Publikum, sich Tanz aus einem anderen Blickwinkel zu nähern. Es entstehen Videos zu insgesamt fünf Koproduktionen des Festivals, die jeweils im Anschluss an den Tourneebeginn der jeweiligen Tanzcompagnie in deutscher Sprache auf unserer Website aufgeschaltet werden.

Das Theater HORA aus Zürich ist eine der bekanntesten freien Tanz-, Theater- und Performance-Gruppen der Schweiz. Und dies nicht trotz, sondern genau wegen der kognitiven Beeinträchtigung seiner Ensemblemitglieder. HORA verschafft der Kreativität des inklusiven Bühnenschaffens eine breitere Wahrnehmung. Die Gruppe arbeitet mit Künstler*innen und Kollektiven aus dem In- und Ausland zusammen und bespielt lokale, überregionale und internationale Orte der Theaterszene. 2016 wurde das Theater HORA mit dem Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring ausgezeichnet.

 

Foto Header: Robin Gilly und Frank Häusermann, Theater HORA © Matthias Kappeler