AKTUELL

Steps-Vorstellungen in der Spielzeit 2020/2021

Steps-Vorstellungen in der Spielzeit 2020/2021

Steps-Vorstellungen in der Spielzeit 2020/2021

29.09.2020

Der Tanz erobert die Bühne zurück: Nach der Absage der 17. Ausgabe unserer Biennale im Frühling warten ab Herbst Höhepunkte des zeitgenössischen Tanzes auf das Publikum. Vier unterschiedliche, aber gleichsam inspirierende Koproduktionen des Migros-Kulturprozent Tanzfestivals Steps gehen auf Tournee in der Schweiz – für einmal nicht während 24 Festivaltagen, sondern verteilt über die ganze Theatersaison 2020/2021.

«Faded» von Ioannis Mandafounis macht den Anfang am 17. Oktober und wird bis im Mai 2021 zu sehen sein. Am 28. Oktober feiert der Abend «I am who I am who I am» mit Werken dreier starker Choreografinnen für Tanz Luzerner Theater seine Uraufführung. «Nothing Left» von Tabea Martin – ebenfalls eine Uraufführung – findet ab dem 28. November den Weg in die Schweizer Theater. Mit Tourstart am 8. April macht «LUDUM» der Anton Lachky Company den Abschluss der Vorstellungsreihe.

Gemeinsam mit den Tanzschaffenden und den Veranstalter*innen, dank ihrem Mut, ihrer Hartnäckigkeit und ihrem Einfallsreichtum bringen wir den Tanz auf die Bühne zurück. Gerne nehmen wir Sie mit auf die Reise in die Theatersaison 2020/2021.

Mentorate für Tanzschaffende

Mentorate für Tanzschaffende

Mentorate für Tanzschaffende

04.06.2020

Das Migros-Kulturprozent erweitert seine Mentorats- und Coaching-Plattform Double: Zusätzlich zur Literatur gibt es neu auch Mentorate für die Sparten Tanz, Theater, Pop und Kleinkunst.

 

DoubleTanz bringt vier ausgewählte Tänzer*innen, Choreograf*innen oder Dramaturg*innen mit und ohne Behinderungen für einen einjährigen Austausch mit erfahrenen Berufskolleg*innen zusammen. Als Gegenüber für die erste Runde präsentieren sich mit dem Dramaturgen Guy Cools, den Choreograf*innen Claire Cunningham und Alessandro Schiattarella sowie der Festivalleiterin Gunda Zeeb gleich vier gleichermassen erprobte, kluge und hellwache Coaches.

 

Eingaben sind bis August 2020 möglich. Hier gibt’s weiterführende Infos.

 

Foto: Claire Cunningham © A.R.

WEBPANEL «POST-CORONA CREATIVITY»

WEBPANEL «POST-CORONA CREATIVITY»

WEBPANEL «POST-CORONA CREATIVITY»

18.05.2020

Tanzschaffende aus der ganzen Schweiz und aus über 20 Ländern haben am 7. Mai 2020 die Podiumsdiskussion «Post-Corona Creativity» live im Internet mitverfolgt. Während drei Stunden skizzierten und diskutierten Exponent*innen der professionellen Tanzwelt gemeinsam mit Expert*innen aus Soziologie und Psychologie kreative Zukunftsstrategien für die Performing Arts nach oder mit Corona. Die Ergebnisse dieses inspirierend optimistischen Austauschs mit Marc Brew, Guy Cools, Gilles Jobin, Teresa Koloma Beck, Ioannis Mandafounis, Ella Rothschild, Isabella Spirig, Kylie Walters und Xie Xin finden Sie jetzt auf unseren digitalen Kanälen. LINK

VORSTELLUNGEN IN DER NÄCHSTEN SAISON

VORSTELLUNGEN IN DER NÄCHSTEN SAISON

VORSTELLUNGEN IN DER NÄCHSTEN SAISON

18.05.2020

Voller Zuversicht und im Vertrauen darauf, dass der Tanz mit seiner unmittelbaren Kraft die Bühnen zurückerobert, planen wir die Zukunft – gerne nehmen wir Sie mit: Die vier Koproduktionen aus der Ausgabe 2020 sollen in der Theatersaison 20/21 in ausgewählten Schweizer Häusern zu sehen sein. Wir freuen uns schon heute auf die Uraufführungen von Tabea Martins «Nothing Left» sowie von «I am who I am who I am» mit Tanz Luzerner Theater. Mit Ungeduld erwarten wir den ersten Abend mit Ioannis Mandafounis’ «Faded» sowie die erste Performance von «Ludum» der Anton Lachky Company.

TANZ IM NETZ

TANZ IM NETZ

TANZ IM NETZ

29.04.2020

Die Tanzschaffenden arbeiten derzeit zu Hause. Ein agiles Homeoffice, das durch Flure und Türen führt, durch Treppenhäuser in Gärten und wieder zurück. Im digitalen Raum entstehen zahlreiche wundervolle Einblicke sowie Einladungen zum Tanz in den eigenen vier Wänden. Gemeinsam mit neu verfügbaren Mitschnitten renommierter Produktionen und Interviews präsentiert sich der zeitgenössische Tanz digital in seiner stets so wandelbaren Vielfalt und Internationalität als Pulsmesser der Gegenwart. Wir haben uns umgesehen und für Sie eine kleine, feine Auswahl zusammengestellt. LINK

Welttanztag 2020

Welttanztag 2020

Welttanztag 2020

29.04.2020

Heute ist Welttanztag! Wir wollten mit Ihnen an Steps-Vorstellungen auf Bühnen in der ganzen Schweiz feiern – nun bleiben wir alle zu Hause. Deshalb bringen wir die Botschaft des diesjährigen Welttanztags auf einem anderen Weg zu Ihnen. 2020 kommt die Ehre Gregory Maqoma zu – der übrigens auch auf dem Steps-Programm 2020 stand: Der Tänzer und Choreograf aus Johannesburg hat für die südafrikanische Compagnie Via Katlehong ein packendes, gesellschaftskritisches Stück kreiert.

 

In Zeiten, in denen viele Künstler*innen ohne Arbeit sind und die Theater geschlossen bleiben, sind Fragen nach der Identität des Tanzes dringlicher denn je. Auch Gregory Maqoma denkt intensiv darüber nach: «Tanz ist nicht politisch, sondern wird politisch, denn bis in seine Fasern hinein lebt er von menschlichen Beziehungen.» Und so fordert er uns in seiner Botschaft zum Welttanztag 2020 dazu auf, den Tanz aktiv zu leben und zur Verbesserung der Welt zu nutzen. Alles, was zu tun bliebe, sei, weiter zu tanzen …

 

Wir freuen uns schon jetzt, wenn der Tanz auch bei uns die Bühnen und damit die Welt zurückerobert!

DIE WELT TANZT (TROTZDEM) AN

DIE WELT TANZT (TROTZDEM) AN

DIE WELT TANZT (TROTZDEM) AN

29.04.2020

Eigentlich hätten sie landauf, landab in 32 Schweizer Städten und Dörfern getanzt. Nun teilen wir als Zeichen der Solidarität auf Facebook Videobotschaften, die uns aus aller Welt von den Steps-Künstler*innen der aktuellen Festivalausgabe erreichen. Sie erzählen vom Leben im Lockdown und wie weitergetanzt wird. LINK

FESTIVALABSAGE AUFGRUND CORONAVIRUS

FESTIVALABSAGE AUFGRUND CORONAVIRUS

FESTIVALABSAGE AUFGRUND CORONAVIRUS

17.03.2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklung und der neuen Bestimmungen des Bundesrates wird die 17. Ausgabe des Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps von 23. April bis 16. Mai 2020 nicht stattfinden – zum Schutz des Publikums, der Kulturschaffenden, Mitarbeitenden und Festival-Partner*innen sowie der Bevölkerung. Ein grosser Dank gilt in dieser herausfordernden Zeit unseren 38 Partnertheatern, die den Entscheid zur Absage einstimmig mittragen. Gerne hätten wir gemeinsam die allesamt herausragenden Künstler*innen der diesjährigen Ausgabe präsentiert.

 

Die Unterstützung des Schweizer Kulturschaffens ist gerade heute wichtig. Das Migros-Kulturprozent bleibt in dieser schwierigen Zeit seiner Verpflichtung gegenüber dem Schweizer Tanzschaffen treu: Die Koproduktionen für die aktuelle Steps-Ausgabe sollen ab Herbst 2020 zur Uraufführung gebracht und auf Tournee geschickt werden. Dazu gehört der Abend «I am who I am who I am» von Tanz Luzerner Theater mit Choreografien von Jasmine Morand, Ella Rothschild und Caroline Finn sowie das Werk «Nothing Left» der Compagnie Tabea Martin. Ebenfalls auf Tournee gehen soll «Faded», die Koproduktion mit der Genfer Cie Ioannis Mandafounis sowie die internationale Koproduktion «LUDUM» der Anton Lachky Company. Informationen hierzu folgen zu gegebener Zeit.

 

Die Ticketrückgabe ist garantiert. Informationen zur Rückerstattung sind an den Orten des Kartenkaufs erhältlich: Bei den jeweiligen Theatern bzw. den Ticketanbietern Starticket und Ticketcorner.

 

Wir danken allen, die unser Festival in diesen volatilen Zeiten unterstützen, und wünschen von Herzen: Bleiben Sie gesund!

WORKSHOPS FÜR TANZSCHAFFENDE

WORKSHOPS FÜR TANZSCHAFFENDE

WORKSHOPS FÜR TANZSCHAFFENDE

17.02.2020

Getanzt wird nicht nur auf der Bühne: Steps bietet Tanzschaffenden in der Schweiz Zugang zu den internationalen Profis. Tänzer*innen der Steps-Compagnien vermitteln ihr Wissen in Workshops in allen Landesteilen. Das Angebot ist vielfältig – von zeitgenössischen Ballett-Trainings mit Smaralia Karakosta bis Hip-Hop Classes mit Rémi Autechaud, von Improvisation in Höchstgeschwindigkeit mit Anton Lachky bis Workshops in der inklusiven Tanzsprache der AXIS Dance Company. Unser vollständiges Workshop-Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

PROGRAMMHEFT

PROGRAMMHEFT

PROGRAMMHEFT

17.02.2020

Unsere Programmhefte sind im Druck. Es gibt sie auf Deutsch, Französisch und Italienisch. Bestellen Sie hier Ihr ganz persönliches Exemplar. Das Heft finden Sie im März in Ihrer Post.

ZUGÄNGLICHKEIT

ZUGÄNGLICHKEIT

ZUGÄNGLICHKEIT

17.02.2020

Tanz für alle: Inklusion ist ein integraler Bestandteil des Festivals – dazu gehört der barrierefreie Zugang für das Publikum. Gemeinsam mit der Fachstelle Kultur inklusiv und dem Verein Sensability hat das Migros-Kulturprozent für unsere Partnertheater und alle interessierten Kulturveranstalter den Wegweiser «Ein hindernisfreier Kulturbesuch» erarbeitet. Das praxisnahe Handbuch informiert über spezifische Bedürfnisse von Besucher*innen mit unterschiedlichen Behinderungen und zeigt auf, wie sich Zugangshürden abbauen lassen. Der Wegweiser steht als PDF gratis auf den Internetseiten von Kultur inklusiv und Sensability zum Download bereit. Foto: AXIS Dance Company «Flutter» © Steve Disenhof

FESTIVALTHEMA

FESTIVALTHEMA

FESTIVALTHEMA

09.01.2020

«Identität» ist das Leitmotiv der aktuellen Ausgabe. Die Künstlerische Leiterin des Festivals, Isabella Spirig, verrät im Editorial, welche Fragen sie bei der Gestaltung des Bühnenprogramms begleitet haben.

TANZ AN DER SCHULE

TANZ AN DER SCHULE

TANZ AN DER SCHULE

09.01.2020

Für Schulklassen mit Kindern ab zehn Jahren bietet das Migros-Kulturprozent im Vorfeld des Festivals Workshops an. In der Schule erfahren die Kids mehr über den zeitgenössischen Tanz und lernen kurze Ausschnitte der Choreografie, die sie während einer Vorstellung am Festival wiedersehen werden. In welchen Regionen unser Vermittlungsprogramm angeboten wird, erfahren Sie hier.

 

BLEIBEN SIE IM TAKT!

BLEIBEN SIE IM TAKT!

BLEIBEN SIE IM TAKT!

09.01.2020

Bis zum Festivalbeginn halten wir Sie gerne auf dem Laufenden – hier auf unserer Webseite, mit unserem Newsletter, auf Facebook und Instagram.