GRUSSWORT

Liebe Tanzbegeisterte

 

Das Migros-Kulturprozent hat dazu beigetragen, dem zeitgenössischen Tanz in der Schweiz eine Identität zu geben: 1988 schufen wir als private Kulturförderin mit dem Tanzfestival Steps die erste nationale Veranstaltungsreihe – und leisteten einen Beitrag dazu, den zeitgenössischen Tanz aus seinem Schattendasein zu befreien. Heute hat unser Festival einen festen Platz in der Schweizer Kulturlandschaft und zieht in jeder Ausgabe mehr als 30’000 Besucherinnen und Besucher in seinen Bann – ganz nach der Idee von Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler. Ihm war es ein grosses Anliegen, mit dem Kulturprozent einer breiten Bevölkerung Zugang zu kulturellen und sozialen Angeboten zu ermöglichen.

 

Unser Publikum soll auch in Zukunft Neues entdecken, weshalb wir unsere Projekte stetig weiterentwickeln. Das Migros-Kulturprozent nimmt gesellschaftliche Impulse auf oder setzt sie gar selber. Steps ist weit mehr als reines Bühnengeschehen. Über die Jahre ist durch unsere gezielte Förderung ein vielfältiges Rahmenprogramm mit unterschiedlichsten Vermittlungsformaten entstanden. In Workshops bringen wir die internationalen Stars mit lokalen Tanzprofis zusammen und lassen Kinder und Jugendliche den Tanz am eigenen Körper erleben. Künstler*innen mit und ohne Behinderung visualisieren auf der Bühne eine gelebte Inklusion mit hohem künstlerischem Qualitätsanspruch. Zudem ist das Festival bestrebt, Menschen mit Einschränkungen Zugang zu diesem Kulturgenuss zu verschaffen.

 

Die 17. Ausgabe unserer Tanz-Biennale diesen Frühling konnten wir leider nicht durchführen – es freut mich sehr, dass die vier Koproduktionen des Migros-Kulturprozent jedoch nun den Weg auf die Bühne finden: In der Saison 2020/2021 stehen sie ausserhalb des regulären Tanzfestivals in der ganzen Schweiz auf dem Programm, von Lugano bis Poschiavo, von St. Gallen bis La Chaux-de-Fonds. Mit diesem Engagement setzt sich das Migros-Kulturprozent in diesen herausfordernden Zeiten für den zeitgenössischen Tanz und das Kulturleben in der Schweiz ein.

 

Hedy Graber 
Leiterin Direktion Kultur und Soziales
Migros-Genossenschafts-Bund

 

 

Foto © Vera Hartmann